Imágenes de páginas
PDF
EPUB

pope.

And lever: musing Melancholy reigns,
What means this tumult in a Vestal's veins?
Why rove my thoughts beyond this last retreat?
Why feels my heart its long - forgotten heat?
Yét, yet I love!... from Abelard it came,
And Eloïsa yet must kiss the name,

[ocr errors]

Dear fatal name! rest ever unreveal'd,
Nor pass these lips in holy filence feald:
Hide it, my heart, within that close disguise,
Where, mix'd with God's, his lov'd idea lies:
o write it not, my hand

the name appears
Already written = wash it out, my tears!
In vain loft Eloisa weeps and prays,
Her heart ftill dictates, and her hand obeys.

[merged small][ocr errors]

und ewig ernsterfüllte Schwermuth herrfot,
Was will in einer Gottgeweihten dern
Der Aufruhr? was das Streben meiner Seele
Hinaus aus diesem legten Zufluchtsort ?,
Barum fühl ich die längst vergeßne Glut
Aufs neu ? D! noch, uvod) lieb' ich!, Ram ex

doch,
Der Brief, von 26ålard! - und immer node
Muß Eloisa diesen Namen füssen.

Mir schrecklich theurer Name! werde nie
Von mir entdeckt; komm nicht auf diese Lippe,
Die heil'ges Schweigen flegelt! O! Derbirg ihn,
Mein Herz, Derbirg thn im geheimsten Innern,
o sein geliebtes Bild mit Sottes Bild
Wereinigt ruht! nein, schreib' ihn nicht, du Hand!...
Schon steht er da! Verwascht ihn, meine Thras

nen!
Bergebens, Eloisa, weinst du, filehst du;
Dein Herz gebeut, und deine Hand gehorcht.

fühllose

pope.

Relentless walls! whose darksome round con

tains
Repentant fighs, and voluntary pains:
Ye rugged roks! which holy knees have worn;
Ye grots

, and caverns shagg'd with horrid thorn!
Shrines! where their vigils pale-ey'd virgins keep,
And pitying Saints, whose statues learnt to weep!
Though, cold like you, únmor'd and filent grown,
I have not yet forgot myself to stone

....
All is not Heav'n's while Abelard has part.
Still rebel nature holds out half my heart,
Nor pray’rs, nor fasts its stubborn pulse reftrain,
Nor tears for ages taught to flow in vain.

Soon as thy letters trembling I unclofe,
That well-known name awakens all my woes.

Oh

$

Fühllore Maureri, deren finstres Rund
Der Reue Seufzer, selbst gewähite Qual
Umschliesst! The rauhen Felsen, abgenußt
Von heilgen Knien! ihr Grotten und ihr Kslen,
Mit rauhem Dorngebüsch durchkreuzt! ihr Schreine
Der Heiligen, wo mit verblassten Vugen
Die Jungfrau betend wacht! ihr Heilgen selbst,
Bou Mitleids, deren Bilder weinen lernten!
Ward ich gleich talt, stumm, unbewegt, wie ihr,
So hab ich doch mich selbst nicht bis zu Stein
Vergessen; alles, alles ist noch nicht
Des Himmels; 2bålarbs ist noch ein Theil.
Aufrührisch herrscht noch immer die Natur
In meines Herzens Hålfte; nicht Gebet,
Nicht Faften hålt den widerspånstigen Puls
zurück, nicht ewige, vergebne Chránen!

[ocr errors]

Wenn zitternd deine Brief ich reh, erweckt
Dein zu bekannter Nam' all meine Leiden.

Acht

pope.

Oh name for ever fad! for ever dear!
Still breath'd in fighs, still usher'd with a tear.
I tremble too, where - c'er my own I find,
Some dire inisfortune follows close behind.
Line after line my gushing eyes o'erflow,
Led through a fad variety of wo:
Now warm in love, now with’ring in my bloom,
Loft in a convent's folitary gloom!
There ftern Religion quench'd th' unwilling flame,
There dy'd the best of passions, Love and Fame.

Yet write, oh write me all, that I may join
Griefs to thy griefs, and écho sighs to thine.
Nor foes, nor fortune take this pow'r away;
And is my Abelard less kind than they?
Tears still are mine, and those I need not spare,

Love

Ad! ewig trauriger, etvig theurer Name!
Mit Seufzern immer noch genannt! noch immer
Senannt mit einer Chrán'! – Much überfällt
Mich Beben, wenn ich meinen Namen finde;
Ein finstrer Ilnstern folgt ihm überall;
Und Zeil' auf Zeile fiteffen ftrdmend mir
Die Augen über, durch so manchen Auftritt
Des Jammers durchgeführt; von Liebe bald
Entzündet, bald in meiner Blüthe weltend,
In eines Klosters dde Dunkelheit
Berbannt! -- Hter dåmpfte die Keligion
Mit hohem Ernst die widerstehnde Glut;
Der Íriebe beste, Lieb' und Ruhm, erstarrten!

1

Dody, schreib, o! fchreib mir alle!! daß ich Sram
Mit deinem Gram, und widerhallte Seufzer
Mit deinen Seufzerit paare! Diese Kraft
Entreisst mir weber Feind noch Glück; und wåre
Mein Ubålard mir minder hold, als sie?
Moch hab' ich Thránen; sie bedarf ich nicht
zu sparen; denn die Liebe beischt davon
Den Antheil nur, der sonst doch im Gebet

[blocks in formation]

Pope.

Love but demands what else were fhed in pray'r;
No happier task thele faded eyes pursue;
To read and weep is all they now can do.

1

Then share thy pain, allow that sad relief;
Ah, more than share it, give me all thy grief.
Heav'n first taught letters for some wretch's aid,
Some banish'd lover, or some captive maid:
They live, they speak, they breathe what love in..

spires,
Warm from the soul, and faithful to its fires;
The, virgins wish without her fears impart,
Excuse the blush, and pour out all the heart;
Speed the soft intercourse froin soul to soul,
And waft a figh from Indus to the pole.

Thou know'st how guiltless first I met thy flame; When Love approach'd me under friendship's name;

My
Pergoßen würde; diesen matten Hugen
Bleibt jest tein seligers Geschäfte mehr;
Ad' ihre Kraft ist Lesen noch und einen!

Drum theile deinen Kummer; gånne mie
Den fchwachen Trojk! Thu mehr noch, theil ihn.

nicht,
Sieb mix all deinen Gram!--- Der Himmel lefete
Der Briefe Lindrung einen Leidenden
Sewiß zuerst, erfreute durch die Lindrung
Verbannte Jünglinge, versperrte Mädchen.
Sie leben, sprechen, athmen, von der Liebe
Bereett, warm von der Seel', und ihrer Slut
Getreu; entdecken jungfråulichen Wunsch
Ohn' ihre Furcht; entschuld'gen ihr Erråthen,
Enthüllen ihres Herzens Grund, befordern
Der Seelen sanften Umgang, tragen oft
Den Seufzer hin vom Indus bis zum Pol

Du weifte, wie schuldlos rein ich deine Slut
Einst fand, als unterm Namen edler Freundschaft

[ocr errors]

Pope.

My fancy form'd thee of angelic kind,
Some emanation of th' all beauteous mind.
Those smiling eyes, attemp'ring ev'ry ray,
Shone sweetly lambent with celestial day.
Guiltless I gaz'd; Heav'n liften'd while you sung;
And truths divine came mended from that tongue.
From lips like those what precepts fail to move?
Too soon they taught me 'twas no sin to love:
Back through the paths of pleasing sense I ran,
Nor wish'd an angel whoin I loy'd a man.
Dim and remote the joys of Saints I fee;
Nor envy them that heav'n i lose for thee.

How oft, when press'd to marriage, have I said,
Curse on all laws but those which Love has made ?
Love free as air, at light of human ties,
Spreads his light wings, and in a moment Aies.

Let

[ocr errors]

Die Liebe mir sich näherte. Dich dachte
ich meine Phantasie von Engelart,
Als einen Uusiluß aus der eigen Quelle
Des Schdnen. Ach! dein låchelnd holdes Auge,
Das jedes Strahles Glanz beschattet, schien
Wohithätig mir, und sanft, wie Licht des Himmels,
Und schuldlos sah icho an. Du sangst; es horote
Der Himmel; auch die Wahrheit Sottes floß
Mit stårtrer Beßrungskraft von deinen Lippen ;
Und was sie redeten, drang tief ins Herz. -
Sie lehrten mid) zu bald, die Liebe lei
Nicht Sünde ; durch den Pfad der Sinnenlust

Eilt ich zurück, und wünschte den nicht Engel,
In dem ich einen Menschen liebte. Weit entfernt
Und såmmernd schien mir nun der Heiligen
Beglückte Freud; und ihnen neidet' ich
Den Himmel nicht, den id, um dich verlor.

Wie oft, wenn man der Ehe Band mir rieth,
Und in mich drang, sprach ich: Fluch jeder Pflicht,
Die nicht die Liebe lehet! Frei, wie die Luft,
It Liebe; wo sie irosche Bande fieht,

Da

2. 4.

« AnteriorContinuar »