Das Corpus juris civilis, Volumen5

Portada
C. Focke, 1832
 

Comentarios de la gente - Escribir un comentario

No encontramos ningún comentario en los lugares habituales.

Páginas seleccionadas

Otras ediciones - Ver todas

Pasajes populares

Página 34 - Durch dieses allgemeine Gesetz verordnen Wir, dass, wenn eine Witwe, oder eine Kirchendienerin oder eine Gottweihte Jungfrau, nämlich eine Nonne, oder mit welchem ändern kirchlichen Ehrennamen oder kirchlichen Würde ein solches Frauenzimmer benannt werden mag, durch ihr Testament, oder ihren minder feierlichen, letzten Willen, welcher jedoch in jeder Hinsicht zu Recht beständig sein muss, der Kirche oder der Kapelle eines Heiligen, oder der Geistlichkeit oder einem Kloster oder den Armen etwas...
Página 67 - in öffentliche Gebäude oder an einen Ort, der zum Vergnügen des Volkes bestimmt ist, das heilige Kreuz oder die Reliquien der heiligen Märtyrer zu tragen oder diejenigen Orte, die zur Verhandlung öffentlicher Angelegenheiten dienen, in Beschlag zu nehmen. Denn da es an Gotteshäusern nicht fehlt, so können sie in diesen, jedoch, wie sich versteht, nach vorher eingeholter Erlaubnis der . . . Bischöfe, die Reliquien der heiligen Märtyrer aufstellen, obwohl dies nicht aus...
Página 753 - C. de rei uxoriae actione in ex stipulatu [actionem] transfusa [et de natura dotibus praestita] 5,13).
Página 161 - Religion geniesst, zu missbrauchen, und an die Juden und Heiden, die sich ruhig verhalten und nichts Aufrührerisches und Gesetzwidriges unternehmen, Hand anzulegen. Denn wenn sie gegen die Friedfertigen Gewalt gebraucht oder sich an ihren Gütern vergriffen haben, so sollen sie nicht...

Información bibliográfica